Impressum

 

ANGABEN GEMÄSS § 5 TMG

Gabriele Renz
Insterburger Str. 11
45964 Gladbeck

02043 946353
gabi.renz@gmx.de



FOTOS

Nathan Dreessen
www.nathan-dreessen.de

GESTALTUNG
PROGRAMMIERUNG
Max Ciolek | kultur ³
GRAFIK | FOTOGRAFIE | BERATUNG
www.kulturhochdrei.de

 


Das Kleingedruckte: Haftungsausschluss

HAFTUNG FÜR INHALTE

Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Dienstanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

HAFTUNG FÜR LINKS

Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

URHEBERRECHT

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.


Quelle: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

AKTUELLES     |     FARBE     |     MALEN     |     KURSE     |     VITA     |     GALERIE     |     KONTAKT     |     IMPRESSUM     |     DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Ausstellung

Viel Vergnügen

Malerei von Gabriele Renz

  1. – 23. August 2019, täglich von 14 – 18 Uhr geöffnet

Ausstellungseröffnung: Samstag 10. August, 19.30 Uhr

„Die Freude an der Farbe ist mir Grund genug zu malen. Spannend wird es, sobald Farbigkeiten sich begegnen oder gar Gegenständliches ins Bild hüpft: ein Baum, ein Vogel, ein Fisch oder ein Tisch. Das Ringen mit Linien und freien farbigen Flächen ist zugleich Spiel und höchste Konzentration. Das zu Ende gekommene Bild ist sichtbar gewordene Lebendigkeit, mal leise, mal voller Überraschung. Viel Vergnügen!“

Malkurs im Trettachhäusle vom 19. – 24. August

Es entstehen nach Anleitung kleine Serien in unterschiedlichen Techniken und mit viel individuellem Freiraum. Nur Mut, auch Malanfänger sind willkommen, maximal 6 Teilnehmer.

5 Vormittage von 9.30 – 13 Uhr
Kosten: 45 € pro Tag, (200 € für alle 5 Tage)
Malmaterial inbegriffen

Anmeldung bitte unter
01577 49 60 875 oder gabi.renz@gmx.de

AUSSTELLUNGSORT
Galerie Oberstdorf
im Trettachhäusle

Oststr. 39, neben der Nebelhornbahn

Osterwerkstatt 2019

Im Alanus Werkhaus Alfter

 

Träumende Schatten und spielendes Licht

Ein tiefrotes Dunkel wird geneckt von hell hüpfendem Grün: Farbszenarien warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Beobachten Sie die Farben vor Ort und halten Sie diese auf kleinem Format fest. Im Atelier dient die Skizze Ihnen dann als Inspiration für den freien Farbauftrag auf größeren Formate.

Begeben Sie sich im Bild auf die Suche nach einem lebendigen Gleichgewicht zwischen den Polen Hell und Dunkel und lassen Sie sich überraschen von Farben, die sich dazugesellen oder die aufgrund des tätigen Schaffens von von Licht und Finsternis entstehen. Nach inspirierenden Übungen am Vormittag und freier Arbeit am Nachmittag lässt die Gruppe den Tag mit gemeinsamer Bildbetrachtung ausklingen. Anschließend können Sie das Atelier auf Wunsch weiter nutzen.

 

TERMIN:
15. – 18. April 2019
täglich 10.00 – 17.00 Uhr

KOSTEN
370 Euro

Anmeldung über: Alanus Werkhaus
53347 Alfter Johannishof

Tel. 02222 9321-1713

Unterbringung im Gästehaus möglich

aufkleinemquadrat

Mit meinen täglichen Skizzen in der Größe 20 x 20 cm bin ich jetzt auch auf Instagram unter „aufkleinemquadrat“ zu finden. Alle kleinen Bilder können bei Interesse erworben werden. Der Preis liegt je nach Technik zwischen 75 und 120 €.

„Als Zaungast unterwegs“

Ausstellung in der Galerie im Trettachhäusle, Oststraße 39, 87541 Oberstdorf, direkt neben der Nebelhornbahn
vom 17. -31. August  2018, Öffnungszeiten täglich von 14 -19 Uhr

Zur Vernissage am 17. August um 19 Uhr sin Sie herzlich eingeladen

Gabriele Renz ist während der gesamten Ausstellungszeit vor Ort

Die malerische Arbeit im Atelier wird bereichert durch neugieriges Streifen durch die Natur.

Ihr künstlerischer Schwerpunkt gilt dem wahrnehmenden Unterwegssein. Ob Vogelgezwitscher, Laub Rascheln oder hüpfende Lichtreflexe, was sie sieht, hinterlässt eine Erinnerungsspur. Das ausgedehnte Verweilen an Orten, das Versinken in Geräuschen, Farbigkeiten oder auch kleinen Details verdichtet Eindrücke, die im Atelier zu farbigen Bildern werden. Wenn es gelingt, Erinnertes und Farbe in ein feines Spiel zu verwickeln, ist den Bildern die Freude anzusehen.

Kunstwoche in Born auf dem Darß

Farbenfrohe Hausgesichter
wiegendes Boddengras
glitzerndes Wellenspiel

In Born auf dem Darß kann sowohl liebevoll Gepflegtes aus dem Dorfe sowie Unberührtes aus der vielfältigen Landschaft zur Inspirationsquelle werden. Am Vormittag spazieren oder radeln wir an verschiedene Orte, um für das Gesehene Linien, Punktgehüpfe sowie Hell und Dunkel festzuhalten. Anschließend arbeiten wir am großen Tisch in der Atelierküche oder auf der Terrasse und setzen das Erlebte in farbige Arbeiten um.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Ausflüge in Museen und Galerien sind eine Möglichkeit, selbstverständlich kann auch weiter gezeichnet und gemalt werden. Abends betrachten wir gemeinsam das Entstandene.

Mein Anliegen ist es, künstlerische Prozesse anzustoßen und Malerfahrene in ihren Vorhaben zu unterstützen. Auch Anfänger erhalten von mir Hilfestellung und dürfen sich angesprochen fühlen.

Das Borner Fischerhaus ist eine ehemalige Poststation und sorgfältig renoviert. Die große Küche ist gleichzeitig unser Atelier. Zum Haus gehört eine große Terrasse und ein Garten. Der Bodden und die Dorfmitte von Born liegen fußläufig. Alle anderen Darß-Dörfer können gut mit einem geliehenen Rad erreicht werden.

TERMIN
27. Mai – 3. Juni 2019

KOSTEN
Kurspreis 250 Euro
Unterkunft im Borner Fischerhaus
7 Nächte im Einzelzimmer
280 Euro (gemeinsam genutztes Badezimmer)
340 Euro  Zimmer mit Bad (nur eines vorhanden)
Die Mahlzeiten werden gemeinschaftlich organisiert und abgerechnet.
Die Fahrt bitte selbst organisieren.

Kunstwoche im Kleinwalsertal

Leuchtendes Wiesengrün
satte Kuhruhe
sanftes Wolkengekitzel

Im Kleinwalsertal überwiegen die satten Farbtöne der Natur. Die schrillen Außenseiter wie Neongelb und Regenjackenpink scheinen das tiefdunkle Holzbraun nur zu necken und noch strahlender zu machen.

Wir spazieren vormittags in lauschige Täler und halten zeichnerisch fest, was wir wahrnehmen. Ob stürzende Felsenlinien, hüpfendes Gebirgswasser oder zarte Herbstzeitlose, alles, was uns berührt, kann Motiv werden. Anschließend findet in der Atelierstube das Gesehene seinen malerischen Ausdruck.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und kann selbstverständlich zum Malen genutzt werden. Am Abend betrachten wir gemeinsam das Entstandene.

Ob Anfänger oder Malerfahrener, jeder wird in seinem künstlerischen Vorhaben und Prozess von mir begleitet und unterstützt.
Das Paul Hus ist ein liebevoll renoviertes Walser – Bauernhaus ganz am Ende des Tales mir rundum herrlichen Ausblicken auf  Berge und Wiesen.

TERMIN
31. August bis
7. September 2019

KOSTEN
Kurspreis 250 Euro
Unterkunft  im Paul Hus in Baad.

7 Nächte im Einzelzimmer (gemeinschaftlich genutzte Dusche, Waschbecken auf dem Zimmer) 300 Euro. Im Einzelzimmer mit Bad 340 Euro.

Die Mahlzeiten werden gemeinschaftlich organisiert und abgerechnet.
Die Fahrt bitte selbst organisieren.